Neu in rubiTrack 4 Pro

Noch schöner als jemals zuvor ist rubiTrack 4 Pro schneller und reichhaltiger an Funktionen als jede andere fitnessorientierte Programm. Die Anzahl der neuen Features in rubiTrack 4 Pro ist schlicht überwältigend. rubiTrack 4 Pro ist ein gigantisches Upgrade, diese Seite erläutert die Neuigkeiten im Detail.

NEU IN RUBITRACK 4 PRO

  • rubiTrack 4 Pro ist eine OSX Yosemite (10.10) Software mit einem beispiellosen Funktionsumfang, sowohl im Hinblick auf die Leistung als auch das herausragende Design.
  • Neuer "Aktivitätsmodus", blendet die Aktivitätsansicht und die Seitenleiste aus, damit Sie sich auf das Diagramm und die Streck konzentrieren können.
  • Vollbild-Karte und Diagramm, Seitenleiste und Aktivitätssammlung, Liste und Kalender dynamisch ausblendbar.
  • Umgestaltete Popupmenüs, schön gestaltet und für maximale Effizienz entworfen.
  • Die Popup-Fenster für Aktivitätsdetails, die Wetter-Bearbeitung und andere Popup-Fenster werden jetzt seitlich anstatt unterhalb oder oberhalb angezeigt. Dies spart Platz auf kleinen Bildschirmen.
  • Neuer Menüeintrag “Ablage > Im Finder anzeigen" um schnell und einfach den Ort der rubiTrack-Datei anzuzeigen.
  • Auf die Athleteninformation kann jetzt von der Symbolleiste aus zugegriffen werden.
  • Vollkommen umgestaltete Online-Hilfe, die sich speziell auf die Beschreibung der Trainingsstress-Themen konzentriert.
  • Fügt die Aktivitätsart "Crossfit" hinzu.
  • Diagramm: Fügt eine optionale Einstellung für das Min/Max der Y-Achse für alle Standardaktivitätskurven hinzu, mit der man die Skala der Achse voreinstellen kann, damit verschiedene Aktivitäten besser vergleichbar werden.
  • Diagramm: Unterteilungen für Säulendiagramme gibt es jetzt auch für 200m/0.2mi und 400m/0.4mi (für distanzbasierte) und 15sec und 90sec (für zeitbasierte) Abschnitten.
  • Diagramm: Fügt eine Kurve "Herzfrequenz in % von HF max" für gezieltes Training hinzu.
  • Kalender: Das Klicken der Heute-Schaltfläche animiert jetzt den gewünschten Tag nach dem Bedienen des Bildlaufs, damit er besser sichtbar wird.
  • Dashboard: Macht die Felder konfigurierbar: Die Felder können nun durch ziehen und loslassen umgeordnet werden und der angezeigte Inhalt kann geändert werden.
  • Dashboard: Das Diagramm kann jetzt unterschiedliche sehr nützliche Konfigurationen wie Standard, Log und Stresskurven anzeigen.
  • Beim Duplizieren der Aktivität wird jetzt automatisch die Wetterinformation aktualisiert, wenn für diesen Ort die Wetterinformation verfügbar ist.
  • Core: Aktivitäten verfügen jetzt über ein Feld für die Herzfrequenzvariabilität (HFV) im Popup für die Aktivitätsdetails.
  • Beim Vergleich mehrerer Aktivitäten, ist die Strecke und das Diagramm nun viel einfacher zu unterscheiden. Die Farben für die Infoanzeiger für die ausgewählten Aktivitäten, stimmen mit den für die Strecke und die Diagramme dieser Aktivität verwendeten Farben überein.
  • Das Klicken des Dock-Icons während ein rubiTrack Fenster minimiert ist, stellt die ursprüngliche Grösse wieder her.
  • Hintergrundverarbeitung: Bestimmte Änderungen (wie Segmente hinzufügen oder verändern der Zoneneinstellungen) erfordern eine aufwendige Verarbeitung, um die internen Datenstrukturen anzupassen. Diese Verarbeitung passiert im Hintergrund. Wenn Hintergrundaufgaben laufen, wird eine unbefristete Fortschritts-Animation im linken unteren Eck des Hauptfensters angezeigt.
  • Entfernt das veraltete Synchronisieren mit rubiTrack for iPhone
  • Behebt einen Absturz im Diagramm, der durch Streckenpunkte mit einem NULL Zeitstempel in Mitten von gültigen Zeitstempeln ausgelöst wurde.

Plätze

  • Aktivitäten werden jetzt automatisch ein Land, eine Region und eine Stadt zugewiesen, wenn Sie importiert werden.
  • Es gibt eine neue Gruppe für "Plätze” in der Seitenleiste, die mit den auf der Karte angezeigten Plätzen interagiert.
  • Wenn ein Platz angeklickt wird, wählt rubiTrack in der Seitenleiste automatisch das Land, die Region und die Stadt aus, wo sich der angeklickte Platz befindet.
  • Wenn ein Platz, an dem sich nur eine Aktivität befindet, doppelt angeklickt wird, dann zoomt rubiTrack zu dieser Aktivität und wählt sie aus.
  • Der Abschnitt für "Plätze“ in der Seitenleiste beinhaltet jetzt auch die Orte und Strecken, die in die Baumhierarchie eingeordnet sind. Der Abschnitt für “Orte” in der Seitenleiste ist in der Standardeinstellung ausgeschalten, und kann in den Einstellungen für die Seitenleiste eingeschaltet werden.
  • rubiTrack beinhaltet Ortsangaben und verfügt über eine riesige Datenbank mit Daten für über 240 Länder, mehr als 3500 Regionen und mehr als 140,000 Städte und Orte.

Trainingsübersicht

  • Vereinigt die Trainingsübersicht und den Log.
  • Die neue Trainingsübersicht ist leistungsstärker und unterstützt eine Vielzahl von verschiedenen Kurven, die nebeneinander angezeigt werden können.
  • Fügt eine Kurve für die zeitliche Darstellung von einzelnen Zonen zur Trainingsübersicht hinzu. Damit wird es möglich, die Entwicklung der in einer bestimmten Zone trainierten Zeit oder Distanz zu beobachten. Die zeitliche Darstellung der Zonen ist für Herzfrequenz, Kadenz, Leistung, Geschwindigkeit und Pace verfügbar.
  • Wenn Sie wissen möchten, wie die Temperatur Ihre Geschwindigkeit beeinflusst oder wie die Kalorienaufnahme Ihre Herzfrequenz beeinflusst, kann Ihnen dies und vieles mehr die Trainingsübersicht sagen.
  • Fügt “Konfigurationen" zur Trainingsübersicht hinzu: Eine Konfiguration besteht aus einer Reihe von Kurven und den Einstellungen für Intervalle und Filter. Mit Konfigurationen kann man verschiedene Aspekte des Trainings ansehen und schnell zu anderen Aspekten umschalten, ohne die Diagramme umzustellen und Platz für andere interessante Daten zu machen.
  • Fügt Kurven für die Temperatur, die Luftfeuchtigkeit und die gefühlte Temperatur zur Trainingsübersicht hinzu.
  • Log: Fügt Werte für Cholesterin, (LDL, HDL, Triglyceride), Blutzucker (nüchtern und Glukosetoleranz) und Knochendichte hinzu.

Analyse des Trainingsstresses

  • Fügt eine Option für eine 7-Tage Delta-Kurve für LTS, STS, SB und kombinierten Stress hinzu, die es einfacher macht den Fortschritt zu verfolgen und sicher zu stellen, dass Sie im Hinblick auf den Trainingsstress im gewünschten Bereich trainieren.
  • Fügt eine Prognose-Option für alle Trainingsstresskurven hinzu, die es ermöglicht die exakt ”richtigen Punkte" für die maximale Leistung zu finden.
  • Fügt eine Option zur Glättung von allen stressbezogenen Kurven und allen Kurven des Logs hinzu.
  • Fügt ein Trimp-basierte Intensität und Trainingsstressniveau hinzu, das in ähnlicher Weise wie die Pace/Leistungs-basierte Intensität berechnet wird, aber den TRIMP als Basis für die Intensitätsberechnung verwendet.
  • Fügt ein neues Feld für den Schwellentrimp im Log hinzu, der automatisch berechnet und eingetragen wird, wenn die Importoption "Trainingsschwellenwerte aktual.” eingeschaltet ist (Standardeinstellung).
  • Unterstützt jetzt die Trainingsintensität/Trainingsstressniveau für Schwimmaktivitäten und berechnet Diagramme für den Langzeittrainingsstress, den kurzfristigen Trainingsstress und die Stressbalance für Schwimmen.
  • Fügt ein neues Feld für den Schwellenpace für Schwimmen im Log hinzu. Anders als die anderen Schwellenwerte, muss dieser Wert händisch eingetragen werden. Das Feld erwartet den Wert für den durchschnittlichen Schwimmpace für ein einstündiges Rennen. Sollten Sie lediglich den Wettbewerbspace für ein 30 minütiges Rennen kennen, addieren Sie 3% zum Wert dazu.

Sync-Manager & Import

  • Fügt einen Sync-Manager hinzu, eine neue benutzerfreundliche Methode auf Daten von verschiedensten Quellen mit einem Klick zuzugreifen.
  • Macht es möglich einen benutzerdefinierten Ordner für die Synchronisation zu verwenden, der es dem Benutzer erlaubt, mit jedem Ordner auf dem Mac zu synchronisieren. Dies kann zB dazu verwendet werden, Daten von GPS-Geräten zu importieren, die die Strecken in speziellen, gerätespezifischen Ordnern speichern.
  • Macht es möglich Ordner direkt in rubiTrack zu ziehen, und den gesamten Inhalt einschliesslich des Inhaltes der Unterverzeichnisse zu importieren. (dies ist beschränkt auf Dateien mit bekannten Dateierweiterungen).
  • Importiert Aktivitäten von Strava.
  • Unterstützt Sigma Rox CSV-Dateien.
  • Unterstützt Daum Ergometer CSV-Dateien.
  • Unterstützt Aktivitätszusammenfassungs CSV-Dateien, womit der Import von streckenlosen Aktivitätsverläufen von beinahe jeder Quelle möglich wird.
  • Verwendet die neueste FIT SDK Version 13.0
  • Verwendet jetzt TBXML anstatt NSXML
  • Unterstützt die direkte Synchronisation mit TomTom Sportuhren. Fügt eine Importoption für die Einstellung des Namens des TomTom-Gerätes hinzu.
  • GPX-Import: Importiert den Name-Tag nicht mehr als Ortsangabe (da der Name-Tag nicht dafür verwendet wird, und dies die automatische Ortsbestimmung beeinträchtigt).
  • Unterstützt den Import die Herzfrequenz von Suunto Ambit 3 Peak Log-Dateien über direkte Synchronisation.
  • Behebt ein Problem mit unkorrekten Schwimmaktivitäten, die vom Fenix 2 importiert wurden und die dazu führen konnten, dass zwei Aktivitäten erzeugt wurden.
  • Import: Importiert jetzt R-R Daten von Suunto und Garmin Trainingseinheiten (wenn verfügbar) und berechnet die HRV von ihnen.
  • Import: Importiert jetzt die Erhohlungsherzfrequenz von FIT-Dateiformaten (wenn verfügbar) und speichert Sie in Logeinträgen.
  • Cloud-Import beschränkt die maximale Anzahl der auf einmal heruntergeladenen Aktivitäten nicht mehr.

Einstellungen

  • Verschiebt die Einstellungen für WiFi und Cloud in einen eigenen Einstellungsbereich.
  • Neue Icons für die Bereiche im Einstellungsfenster.
  • Fügt einen Einstellungsbereich mit dem Namen “Verhalten” für Einstellungen in Verbindung mit der Benutzeroberfläche hinzu.
  • Fügt eine neue Option für die Badges in der Seitenleiste hinzu, um dort die gesamte Distanz oder die gesamte Dauer anstelle der Anzahl der Aktivitäten anzuzeigen.
  • Macht die Seitenleiste für das Hauptfenster und das Ausrüstungsfenster konfigurierbar.
  • Nautische Einheiten: Segeln, Motorbootfahren, Fliegen und Fischen verwenden jetzt nautische Einheiten. Die Einstellung kann für jede Aktivitätsart im Aktivitätsarten-Editor geändert werden.
  • Fügt eine neue erweiterte Importoption "Geschätzte Leistung hinzufügen" hinzu: Wenn diese ausgewählt ist, wird rubiTrack die Information für geschätzte Leistung bei geeigneten Aktivitäten nach dem Import der Aktivität hinzufügen. Geeignet heisst: Die Aktivitätsart verwendet “Leistung” für die Intensitätsberechnung und verfügt nicht über eigene Leistungsdaten.

Segmente

  • Fügt Segmente hinzu. Das sind Teile einer Strecke in einer Aktivität, die markiert werden können.
  • Segmente werden automatisch in allen anderen Aktivitäten, die den gleichen Streckenteil abdecken, markiert. Das mehrfache Auftreten eines Segments in einer Aktivität (auch Runden genannt) wird ebenfalls unterstützt.
  • Segmente können auch von Strava heruntergeladen werden (wenn es im Sync-Manager authentifiziert).

Wetter von Forecast.IO

  • Die Wetter-Daten sind jetzt powered by Forecast.IO
  • Neue modernisierte Benutzeroberfläche für das Wetter.

Karte

  • Verfügt jetzt über Retina HD Bilder und Karten
  • RT4 stellt zwei neue Kartenstile namens Outdoor und Streets zur Verfügung.
  • Fügt einen visuellen Editor für die Streckendaten hinzu
    • Bearbeitung der Strecke ist nun in das Hauptfenster integriert, interagiert mit der Karte und hat benutzerdefinierbare Spalten.
    • Runden und Stops können nun hinzugefügt und entfernt werden. Beachten Sie bitte, dass die Veränderung der Rundendaten nicht mit originalen Gerätedaten kompatibel ist.
    • Unterstützt die Bearbeitung der Vertikalbewegung, Links-Rechts Verteilung und der Bodenkontaktzeit.
  • Der Zoom-Regler erhöht und vermindert das Zoom anstatt das Zoom direkt einzustellen.
  • Wenn Teilungen angezeigt werden, wird die letzte Teilung mit einem Marker angezeigt.
  • Teilungen können jetzt so eingestellt werden, dass sie die Dauer und Distanz vom Start und nicht von der vorigen Teilung anzeigen.
  • Teilungen werden jetzt nummeriert.
  • Neue Einstellungen für Zoom, Pan und Animation im neuen Einstellungsbereich “Verhalten”.
  • Klicken auf irgendeinen Ort zeigt die Ortsangabe für den Ort an (wird entlang des oberen Randes der Karte angezeigt).
  • SHIFT-klicken eines Punktes zeigt die Koordinaten des Ortes an (wird entlang des oberen Randes der Karte angezeigt).
  • OPTION-klicken eines Ortes zeigt die aktuellen Wetterinformationen an.
  • Der maximale Zoomfaktor wird um einen Faktor erhöht, und ermöglicht es im Vergleich zu früher doppelt so stark hineinzuzoomen.
  • Entfernt die Option "Plastik” von den Streckenstilen.
  • Neuen "Plätze”: Schauen Sie sich alle Aktivitäten in der Karte dort an, wo sie stattgefunden haben und klicken Sie sie an, um hineinzu zoomen.

Ausrüstung

  • Automatische Zuweisung der Ausrüstung: Wenn die neue Option “Automatisch hinzufügen" für einen Gegenstand ausgewählt ist und die dem Gegenstand zugewiesene Aktivitätsart mit der neu importierten Aktivitätsart übereinstimmt, wird der Gegenstand (und alle Teile aus denen er besteht) der importierten Aktivität zugewiesen.
  • Die Ausrüstung verfolgt jetzt automatisch den Anstieg und den Abstieg.
  • Die Ausrüstung unterstützt jetzt benutzerfreundliche Anfangswerte.
  • Die Ausrüstung-Zähler können nun neu berechnet werden indem die Schalfläche "Neu zählen" im Popup für die Ausrüstungsdetails gedrückt wird.
  • Beim Upgraden auf rubiTrack 4 Pro, werden alle Ausrüstungs-Zähler neu berechnet. Wenn der neu berechnete Zählerstand geringer ist, als der aktuelle Zählerstand, wird der Unterschied als “Unaufgezeichnete Verwendung” angezeigt. Der Gesamtwert bleibt gleich wie früher.
  • Wartungswarnungen werden jetzt über die Mitteilungszentrale angezeigt.
    • Das Klicken der Mitteilung öffnet Ausrüstung-Manager und fokussiert den entsprechenden Gegenstand.
    • Wenn die Wartungswarnungen abgegangen ist, wird es rot in der Check-Liste angezeigt. Wenn der Wert für einen abgegangenen Check geändert wird, wird der Check zurückgesetzt.
    • Durch das Drücken der “Zurücksetzen” Schaltfläche in der Check-Liste oder durch das Warnzeichen beim Gegenstand in der Ausrüstungs-Sammlung können die Checks zurückgesetzt werden.

Lizensierung

  • rubiTrack 4 Pro ist ausschliesslich im rubiTrack-Store verfügbar, leicht zugänglich durch den Aktivierungs-Assistenten.
  • rubiTrack 4 Pro Lizenzen könne direkt von der Lizenz-Email durch klicken des Links aktiviert werden.
  • Um eine Testlizenz und oder einer volle Lizenz zu erhalten, folgen Sie den Schritten Aktivierungs-Assistenten.
  • Sie können rubiTrack 4 Pro ausprobieren, um es ohne Risiko kennen zu lernen. Testlizenzen sind voll und unbeschränkt funktionsfähig - lediglich Speichern von Dateien wird nicht unterstützt.