Neu in rubiTrack 5 Pro

Karte

  • Fügt konfigurierbare Kartenoverlays hinzu:
    • Overlays zeigen zusätzliche Informationen über der Kartenebene an.
    • Overlays sind unabhängig von der Basiskarte und können in beliebigen Kombinationen verwendet werden.
    • Zur Auswahl stehen “Wandern”, “Radfahren”, "MTB", “Reiten” and “Abfahrten” (by WaymarkedTrails.org) und "OpenSeaMap" (by OpenSeaMap.org).
    • Die Overlayfunktion ist versuchsweise und wird von Drittanbietern zur Verfügung gestellt und kann jederzeit ohne Warnung geändert oder entfernt werden.
    • Overlays können in der Konfiguration für die Karten angepasst werden.
  • Kartenstile
    • Alle Kartenstile sind erneuert worden und etliche neue Stile sind hinzugefügt worden.
    • Der neue Standardstil ist "Outdoors", der durch sein klareres Höhenprofil und seine sehr hohe Detailliertheit in den hohen Zoomstufen hervorsticht. Die Stil für die Satellitenkarten wurde erneuert und ein in den Standardkarten ist jetzt auch ein einfacherer Stil namens "Bright" enthalten.
    • Zusätzlich gibt es 8 neue Kartenstile für unterschiedliche Zwecke und mit verschiedenen Stilen. Die neuen Stile sind: "Globe", "Standard", "Terminal", "North Star", "Comics", "Vintage", "Nowicka" und "Ice Cream".
  • Fügt eine neue Einstellung namens "Stärke" hinzu, die die Stärke der eingezeichneten Strecke kontrolliert. Diese Einstellung ist über den Register “Strecke” im Popup für die Karteneinstellungen zugänglich.
  • Neues Verhalten “Zum Segment zoomen":
    • Wenn in der Segmenteansicht ein Segment ausgewählt wird, zoom rubiTrack jetzt zu dem Segment anstatt lediglich zur Aktivität.
    • Fügt eine Option in den rubiTrack Einstellungen auf der Seite “Verhalten” “Zu ausgewähltem Segmenten zoomen” hinzu, das kontrolliert, ob die Funktion zu Segmenten zoomen aktiviert ist. (Standardeinstellung ist EIN).
  • Die Karte verwendet jetzt immer das optimale Zoom für die Strecken, damit Aktivitäten soviel wie möglich des verfügbaren Platzes ausfüllen. Früher hat die Karte den passendsten ganzzahligen Zoomlevel für die jeweilige Strecke verwendet.
  • Das Ladeprogramm für die Kartenkacheln gibt jetzt den Kacheln im sichtbaren Streckenbereich den Vorrang vor den Kacheln im Hintergrund hinter anderen Elementen der Benutzeroberfläche wie dem Diagramm und der Sammlung.
  • Fügt die neue Konfigurationseinstellung für die Karte namens “Durchsichtigkeit” hinzu. Es kontrolliert die Durchsichtigkeit der Strecke und der Zonen (wenn vorhanden) und kann dazu verwendet werden den Hintergrund der Karte durch die Strecke durchscheinen zu lassen, um die Features der Karte besser sichtbar zu machen. Diese Funktion ist über das Popup für die Kartenkonfiguration zugänglich.

Trainingsübersicht

  • Zeitleiste
    • Die Zeitleiste ist ein neuer Weg, die aufgezeichneten Daten anzusehen und sie mit Hilfe intuitiver Steuerelemente auszufiltern.
    • Die Zeitleiste zeigt alle Aktivitäten, die Sie jemals aufgezeichnet haben und alle Logeinträge, die sie jemals angelegt haben, an.
    • Die Zeitleiste ermöglicht einen schnellen Überblick über die aktiven und inaktiven Phasen, unabhängig davon wie viele Daten sich angesammelt haben.
  • Neue Funktionen des Logs.
    • Die Logdetails können nun angesehen werden, während das Popup für den Detaileditor geöffnet bleibet. Der Editor wird automatisch an die aktuelle Selektion in der Tabelle angepasst.
    • Die Logdetails unterstützen jetzt die Bearbeitung mehrerer Einträge zur gleichen Zeit. Um den Verlust von vergangenen Logdaten zu verhindern, kann das Datumsfeld nicht bearbeitet werden wenn mehrere Einträge ausgewählt sind.
    • Die Hilfsfunktionen “Entfernen”, “Herzfrequenz für ausgewählte berechnen" und "Stoffwechselrate für ausgewählte berechnen” werden nun für alle ausgewählten Einträge in der Logtabelle ausgeführt.
    • Fügt ein neues Kommando zum Aktionsmenü hinzu, um die aktuellen Auswahl zu editieren.
    • Ein neuer Eintrag in den Log kann nun schnell im Hauptmenü über "Athlet > Log-Eintrag hinzufügen…” hinzugefügt werden, ohne zuerst in die Trainingsübersicht zu wechseln.
  • Bestwerte und “Aktivität anzeigen”
    • Die Kurven für Bestwerte können nun nach Aktivitätsarten gruppiert werden, was ihre Nützlichkeit für den Vergleich von verschiedenen Arten von Aufzeichnungen noch weiter erhöht.
    • Die Kurven für Bestwerte in der Trainingsübersicht sind jetzt mit dem Hauptaktivitätsfenster mit dem neuen “Aktivität anzeigen” Kommando verknüpft. Jeder Punkt in der Kurve für Beste repräsentiert einen Aktivität zu der Sie nun mit dieser Funktion direkt springen können und sie detailliert analysieren.
  • Fügt Kurven für "Abstieg" and “Abstiegsrate” die wie Kurven für “Aufstieg” and "Aufstiegsrate" sind aber für Abstieg anstelle von Aufstieg.
  • Die Auswahl für die Filter Seitenleiste ist nun persistent und wird für jede Konfiguration gespeichert. Das ermöglicht eine differenziertere Konfigurationseinstellung.
  • Die Anmerkungen für Kurven, die nach Aktivitätsarten gruppiert sind verwendet nun das Icon für die Aktivitätsart. Anmerkungen für Kurven für Bestwerte sind mit automatisch aufklappbaren Icons für Aktivitätsarten und dem Datum des Bestwertes verziert.

Aktivitätsdiagramm

  • Die Kurve für “Dauer” mit der Einstellung "Delta" Kurve stellt nun ein Diagramm für die kumulative Dauer dar.
  • Popups für Schnellstatistiken: Sollte sich die aktive Dauer von der Gesamtdauer für einen oder mehrere ausgewählte Punkte auf der Strecke unterscheiden zeigt die Schnellstatistik nun beide Dauern an.
  • Wenn Aktivitäten ohne GPS-Daten ausgewählt werden, zeigt rubiTrack nun einen Marker für Plätze auf der Karte für jede dieser Aktivitäten an, für die die Regionsinformation eingestellt ist an.
  • Wenn Aktivitäten ohne Streckeninformation ausgewählt werden und die Funktion für die automatische Ausblendung des Diagramms eingeschalten ist (Standardeinstellung), blendet rubiTrack den Diagrammbereich aus, so als ob keine Aktivität ausgewählt ist.

Kalender

  • Neues Funktion für Überblicke
    • Ein Überblick wird automatisch für jede Kalendereinheit ausgerechnet und links von den Kalendertagen angezeigt.
    • Überblicke sind für die wöchentliche und die monatliche Ansicht verfügbar.
    • Die Überblicksfunktion kann über den Mini-Symbolleiste des Kalenders mittels der ∑ Schaltfläche ausgeschalten werden.
    • Wenn die Überblicksfunktion AUS ist, werden die Überblicke am linken Rand der entsprechenden Kalendereinheit mit einem kleinen sichtbaren Teil ausgeblendet. Wenn der Cursor in diesen Bereich bewegt wird, wird der Überblick automatisch wieder komplett angezeigt.
  • Der Kalender versucht nicht mehr die Ansicht mit einer ganzzahlig Anzahl von Reihen anzufüllen. Dadurch wird der Kalender und die gesamte Benutzeroberfläche ruhiger, reagiert schneller und beschleunigt das Ausblenden des Diagramms.
  • Verbessertes Layout in der Mini-Ansicht, womit in manchen Fällen mehrere Kalendereinheiten anzeigt werden können.
  • Verbessertes Verhalten, beim Browsen mit den Cursortasten. Die Nach-links-Taste bewegt sich jetzt immer zu einem früheren Datum die Nach-rechts-Taste immer zu einem späteren Datum, unabhängig von der Sortierung und dem Kalendermodus. Die Nach-oben-Taste und die Nach-unten-Taste bewegen sich zur nächsten logischen Nachbaraktivität in einer anderen Woche, abhängig vom verwendeten Layout und der verwendeten Sortierung.

Diagramme

  • Vollbildansicht
    • Einzelne Bereiche können nun schnell zur Vollbildansicht maximiert werden.
    • Die Vollbildansicht kann mit Hilfe der neuen Schaltfläche “Maximieren” in der rechten oberen Ecke jedes angezeigten Bereiches.
  • Neue Benutzeroberfläche für Kurve Hinzufügen
    • Kurven Hinzufügen ist nun vollständig visuell: Die neue Schaltfläche "+" öffnet eine visuelle Sammlung von Kurven, aus denen Sie die Kurve auswählen können, die Sie hinzufügen möchten.
    • Die angezeigten Elemente sind verkleinerte Vorschauen auf die tatsächlichen Kurven, die hinzugefügt werden können, es werden tatsächliche Daten verwendet und keine Standardgraphiken.
    • Eine praktischer Filter an der Oberkante der neuen Benutzeroberfläche ermöglicht eine noch schnellere Auswahl.
  • Drag & Drop
    • Drag & drop im Diagramm ist nun viel intuitiver.
    • Beim Neuanordnen des Diagramms mit Hilfe von drag & drop, können Sie jetzt die gesamte Kurve bewegen, indem Sie die Kurve and der Schaltfläche ziehen. Mögliche Ablegebereiche werden nun angezeigt und der aktuelle Ablegebereich wird hervorgehoben.
    • Fügt entfernen der Kurve mittels Drag & Drop hinzu: Kurven des Diagrammes können nun durch ziehen an der Schaltfläche aus dem Diagramm und ablegen irgendwo ausserhalb des Diagrammbereiches entfernt werden.
    • Drags können durch drücken der Escape-Taste oder durch ablegen der Kurve, an der Stelle von der sie weggezogen wurden abgebrochen werden.
  • Horizontale Trenner docken nun an anderen Trennern in benachbarten Spalten an, womit die Verschönerung des Layouts des Diagrammes vereinfacht wird.
  • Wenn alle Kurven aus dem Diagramm entfernt wurden, ist die neue Benutzeroberfläche für “Kurve Hinzufügen” unmittelbar verfügbar, um neue Kurven hinzuzufügen.

Dashboard

  • Die komplett umgestaltete Benutzeroberfläche verfügt nun über eine Zeitleiste zum Filtern ähnlich wie die Zeitleiste in der Trainingsübersicht.
  • In der Zeitleiste können zwei Bereiche frei ausgewählt werden: Die aktuelle Periode (blau) und die Vergleichsperiode (grün). Diese ausgewählten Bereiche definieren die Datumsbereiche, die für den Vergleich verwendet werden.
  • Durch die Einfärbung der Prozentanzeige ist es jetzt einfacher zwischen Gewinn und Verlust für bestimmte Werte zu unterscheiden Grün bedeutet eine Verbesserung und rot eine Verschlechterung.
  • Die verfügbaren Werte für das Dashboard beinhalten jetzt Geschwindigkeit, Pace und Leistung als auch Schwellentrimp.
  • Schwellenwerte werden jetzt für die zwei ausgewählten Bereichen in der Zeitleiste verglichen.
  • Im Dashboard gibt es jetzt 5 Gruppen von Diagrammen zur Auswahl inklusive der neuen Gruppe für Beste. mit dem now has

Funktionen für den Import

  • Dramatische Leistungsverbesserung beim direkten Synchronisieren mit Geräten und beim Importieren von Dateien. Zusätzlich zu allen anderen Massnahmen gegen die Verdoppelung, merkt sich rubiTrack nun die Dateien von denen die Aktivitäten importiert wurden. Wenn es den Import von Daten von einer Datei, die bereits importiert wurde, entdeckt, wird diese Datei einfach ausgelassen. Früher wurden die Daten importiert und die doppelten Daten wurden nach dem Import entdeckt. Diese neue Einstellung kann in den rubiTrack Einstellungen ausgeschalten werden (EIN in der Standardeinstellung).
  • Bis zu 50% Leistungsverbesserung beim Synchronisieren von Daten von der Suunto Ambit, lokal als auch beim Importieren von TCX- und GPX-Dateien.
  • TCX Import: Fügt Unterstützung für den Import von Leistungsdaten von der Garmin TACX hinzu.

Anzeigemodus für die Aktivitätssammlung

  • Fügt eine neue Option für den Anzeigemodus, um zwischen drei Größen (Standard, Kompakt, Essenziell) wechseln zu können, die mehr oder weniger Information auf den Aktivitätskacheln anzeigen.
  • Anzeigemodus ist über das Hauptmenü “Ansicht” und das kontextbezogene Menü der Aktivitätssammlung zugänglich.

Gruppierung der Aktivitätssammlung

  • Die Aktivitätssammlung kann nun nach verschiedenen Kriterien gruppiert werden.
  • Durch die Gruppierung können die Aktivitäten auf eine ganz neue Art und Weise ausgewertet werden und man kann sich einen schnellen Überblick über eine grosse Anzahl von Aktivitäten verschaffen.
  • Aktivitäten können sowohl nach dem Datum gruppiert werden (als Jahr und Monat) dies ist die Standardeinstellung, als auch nach der aktiven Distanz, der aktiven Dauer und der Region (Länderkode und Bundesland).
  • Die Kopfzeilen der Aktivitätsgruppen zeigen sowohl einen vollständigen Überblick über die enthaltenen Aktivitäten, neben dem Namen der Gruppe als auch ein Kreisdiagramm das die Verteilung der Aktivitätsarten in der Gruppe visualisiert, an.

Verwaltung der Ausrüstung

  • Komplett umgestaltete Benutzeroberfläche.
  • Die Ausrüstungsansicht kann nun nach Aktivitätsarten, Marken, Kilometerstand, Anzahl der Verwendung und dem neuen Feld für Ausrüstungsart gruppiert werden.
  • Kopfzeilen von Ausrüstungsgruppen zeigen sowohl einen vollständigen Überblick über die enthaltenen Ausrüstungsgegenstände, neben dem Namen der Gruppe als auch ein Kreisdiagramm das die Verteilung der Aktivitätsarten in der Gruppe anzeigt.
  • Diagramme für die Ausrüstung
    • Zeigt Diagramme für Verläufe von Aktivitäten direkt im Fenster für die Verwaltung der Ausrüstung um den Zugang zu vereinfachen.
    • Macht alle Diagramme für Verläufe von Aktivitäten, die auch in der Trainingsübersicht verfügbar sind, zugänglich.
    • Das Diagramm für die Ausrüstung verfügt über eine sehr nützliche Funktion: Wenn mehr als ein Ausrüstungsgegenstand ausgewählt ist, dann wird der Vergleich der beiden Gegenstände im Diagramm visuell dargestellt.
    • Die Anzahl der vergleichbaren Ausrüstungsgegenstände ist nicht begrenzt, womit man zB alle Laufschuhe, die man jemals verwendet hat vergleichen kann.
  • Die Statusleiste der Ausrüstungsansicht zeigt nun einen vollständigen Überblick wie in den Gruppen der Sammlungen an. Wenn mehr als ein Gegenstand ausgewählt ist, wird der Überblick für die Auswahl berechnet.
  • Die Seitenleiste und das Diagramm können in der Ausrüstungsansicht mittels der jeweiligen Schaltflächen einzeln ein und ausgeklappt werden.
  • Fügt ein neues Feld für “Art” für die Angabe der Art des Ausrüstungsgegenstandes (wie zum Beispiel Schuh, Rad, GPS-Gerät, Uhr usw.). Das Feld für Art ist frei einstellbar und kann jeden beliebigen Text enthalten.
  • Ausrüstungsgruppen (das sind Ausrüstungsgegenstände, die andere Gegenstände als Teile haben) bekommen nun ein besseres auto-generiertes Bild (wenn kein Bild händisch hinzugefügt wurde).

rubiTracks Geodatenbank

  • Fügt viele neue Städte und Regionen hinzu.
  • Fügt Regionsinformation für Sint Maarten (holländische Teil) und den Kosovo hinzu.
  • In dieser Version werden die Regionen in Frankreich durch die besser geeigneten Départements ersetzt, und korrekte Regionen für Finnland hinzugefügt.
  • Beim Import neuer Aktivitäten setzt rubiTrack jetzt die richtige Zeitzone basierend auf den GPS-Informationen der Aktivität.
  • Beim Updaten einer Version 4 Datei, können Sie Ihre Aktivitäten an die neue Datenbank anpassen um von den Verbesserungen zu profitieren.

Editor für Streckendaten

  • Der Editor für Streckendaten hat nun ein neues Werkzeug das “Multipunkt Werkzeug".
  • Das Multipunkt Werkzeug vereinfacht die gleichzeitige Werteänderung für mehrere Punkte der Strecke.
  • Die Werte für die einzelnen Streckenpunkte können spaltenweise geändert werden. Der eingegebene Wert wird für alle ausgewählten Streckenpunkte geändert.
  • Um das Multipunkt Werkzeug zu aktivieren, klicken Sie die neue Schaltfläche in der oberen rechten Ecke des Editors für Streckendaten oder verwenden Sie das Kontextmenü.

Auto-Sync

  • Bringt automatische Synchronisierung über WiFi
    • rt2go kommt mit einem neuen Feature zur automatischen Synchronisierung (Auto-Sync) über WiFi mit rubiTrack 5 Pro für Mac und anderen iPhones, auf denen rt2go läuft.
    • Um Auto-Sync zu nutzen, muß beim manuellen Sync mit "Immer akzeptieren" bestätigt werden.
    • Wenn "Immer akzeptieren" auf der Gegenstelle aktiv ist, wird rt2go in regelmässigen Intervallen mit dem Sync-Partner die Synchronisation durchführen, während es im Vordergrund läuft.
    • rt2go zeigt während der Synchronisation einen Sync-Fortschritt am Bildschirm an, dies kann in den App-Einstellungen abgeschaltet werden.
    • Automatische Synchronisation kann abgeschaltet werden: In den rt2go Einstellungen und in rubiTrack 5 Pro in den Einstellungen auf der Seite "WiFi & Cloud".
  • Bringt automatische Synchronisation mit der App Health
    • Wenn die Erlaubnis zum Zugriff auf Health-Daten erteilt wurde, synchronisiert rt2go neue Aktivitäten und Health-Daten von der Health App, wenn es im Vordergrund läuft.
    • Die automatische Synchronisation kann in den Einstellungen abgeschaltet werden.

Weitere Neuerungen

  • rubiTrack kann nun besser nur mit der Tastatur bedient werden.
  • Verbesserung der Leistung und der Laufruhe der Bedienung der Benutzeroberfläche beim Browsen auch durch eine riesige Menge von Aktivitäten.
  • Behebt einen Fehler, der die Eingabe von Dezimalstellen in das HFV Feld in den Aktivitätsdetails nicht erlaubt hat.
  • Behebt einen Fehler im Kalender wodurch die Auswahl beim Bewegen durch die Aktivitäten mit den Cursortasten oder beim anpassen der Fenstergrösse sichtbar bleibt.
  • Behebt einen Fehler in der Karte durch den versteckte, mehrzeiliger Marke (Runden, Segmente) anklickbar geblieben sind.
  • Behebt ein Problem beim Entfernen der Kategorie einer Aktivitätsart, der an anderer Stelle zu einem Absturz geführt hat.
  • Der Maßstab für die Karte wird nun nach der Verschiebung der Karten durch Ziehen mit der Maus richtig angepasst.
  • Notizen für Aktivitäten, Einträge in den Log, Ausrüstung und Events sind nun Klartext. Der Text für Notizen bleibt intakt, Formatierungen werden beim Updaten entfernt.
  • Die Datumsspalte in der Aktivitätenliste zeigt das Datum nun für die Zeitzone der Aktivität anstelle der Zeitzone, die im System verwendet wird an.
  • Die Aktivitätenliste hat nun eine neue Spalte für “Zeitzone”.
  • Verbessert die Verlässlichkeit beim Auffinden von Segmenten.
  • Fügt einen neue Import-Einstellung "Automatische Runden importieren" die kontrolliert, ob die von einigen Geräten erzeugten automatischen Runden importiert werden (Standardeinstellung AUS).
  • Wenn das Verhalten "Beim Start: Neueste Aktivität auswählen” aktiviert ist (Standardeinstellung), wählt rubiTrack nun die Aktivität aus, die bei der letzten Verwendung von rubiTrack ausgewählt war, wenn keine Aktivität ausgewählt war, dann die neueste Aktivität.
  • Eine Ortsinformation für eine Aktivität, die keine GPS-Daten hat zu setzen ist nun super einfach. Die Aktivität auswählen, zu dem Ort auf der Karte zoomen, den Sie für die Aktivität verwenden möchten, und dann die Maustaste lange auf diesem Ort gedrückt halten. Wenn der Ortsmarker angezeigt wird, den Marker klicken um den Platz zu bestätigen.
  • Verbessert das Standardlayout, das für Diagramme in neuen rubiTrack Dateien verwendet wird.
  • VO2max wird nun mit einer Dezimalstelle angezeigt.
  • Das Gewicht wird nun mit einer Dezimalstelle, in der Tabelle für den Verlauf und mit zwei Dezimalstellen in den Details für den Log-Eintrag angezeigt.
  • Wenn manuell ein Log-Eintrag hinzugefügt wird, wir der abhängige Wert für Körperfett und Organfett nun automatisch berechnet so wie wenn existierende Einträge bearbeitet werden.
  • Eine 50%+ massive Leistungssteigerung beim Berechnen von Gruppen von Plätzen.
  • Importiert jetzt die Zeitzonen beim Import von Garmin Connect korrekt.
  • IOS: Stresskurven werden jetzt geglättet.
  • Kurven mit Abschnitten, Segmenten oder einem Zeitverlauf verkleinern die horizontale Ache zu einer einfachen X-Achse ohne Abschnitte, Segmente und zusätzliche Zeiteinteilungen, wenn nicht genug Platz vorhanden ist.
  • rubiTrack zeigt jetzt den Fortschritt beim Speichern einer rubiTrack Datei an, bei der der Vorgang nicht sofort abgeschlossen werden kann.